Portraits ohne Visagisten, Bildbearbeitung

1
Frage:
Hallo, soweit ich gesehen habe, fotografierst du Models, die meistens zuvor von einer Visagistin betreut wurden. Wie machst du das, wenn mal keine Visagistin dabei ist oder einfach eine Kleinigkeit übersehen wurde? Zum Beispiel ein kleiner Mitesser. Bearbeitest du die diese Bilder dann so, dass man diese kleinen Schönheitsfehler nicht mehr sieht oder lässt du es wie es ist? Und: wie weit ist für dich Bildbearbeitung (Pickel, Muttermal, Hautflecken) in Ordnung, wo ist die Grenze?

Ob Model oder nicht, ich arbeite eigentlich immer mit Visagist/in, insbesondere bei Frauen. Bei Männern und Businessportraits kanns unter Umständen schon mal reichen wenn man selbst mit Puderdose und Pinsel anrückt (wobei ich da im Moment auch nur für mich sprechen möchte. Meine Freundin ist Visagistin, deshalb trau ichs mir mittlerweile zu das bei Jungs manchmal allein zu machen 😉

Grad bei Portraits finde ich es schade zu sehen, dass da oft dieses Spar-Missverständnis herrscht. Für einen Job ist eine Visa absolutes Muss, genau wie das Licht, die Kamera und der Fotograf. Ein gutes Portrait besteht aus der Arbeit von mindestens 3 Leuten sagt man – Model, Visa, Fotograf.

Kleinigkeiten wie Mitesser und sonstige kleine “Störenfriede” nehm ich selbstverständlich in der Postproduktion raus.

Der grad der Retusche ist eine heikle Angelegenheit, stimmt. Ich bin absolut kein Freund von zu viel Retusche. Hab zwar allein schon aus Interesse saubere Beauty-Retusche gelernt und kann das wenns nötig wäre, aber ich setze das so gut wie nie ein. Pickel und Hautflecken dürfen ruhig reduziert und entfernt werden. Das sind störende Flecken, die auch nicht zur Persönlichkeit gehören sondern ohnehin kommen und gehen. Nimmt man die weg, kommt die Persönlichkeit besser zur Geltung. Wenn aber jedes Fältchen geglättet, jedes Muttermal beseitigt und eventuell sogar noch die Hautporen durch Beautyretusche künstlich nachgebaut sind, dann hat das mit einem Portrait nichts mehr zu tun.

Kurz gesagt – Für mich ist ein Gesicht dann perfekt retuschiert, wenn man die Retusche nicht wirklich als solche wahrnimmt und sieht, aber die Persönlichkeit der/s Portraitierten dadurch besser zur Geltung kommt.

  • Good Day, I read your new stuff. Your story-telling style is wonderful, keepdoing what you’re doing! And you can look our website http://refractory-brick.com/ about refractory brick . Thank you very very much.

  • >
    0 Shares
    Teilen
    Teilen
    Twittern
    +1
    Pin