15 Filme & Serien für Fotografen und Fotografie-Interessierte

3

März 2020, wir haben jetzt alle ein wenig mehr Zeit zu Hause, als wir vor wenigen Tagen noch erwartet haben.

Diese Zeit läßt sich sinnvoll nutzen. Deshalb planen wir zum einen im Shootcamp einige kostenlose Webinare zu diversen Fotografie Themen für die nächsten Tage und Wochen. (Details folgen auf Shootcamp.at und für Abonnenten auch im Newsletter)

Zum Anderen gibt es online sehr viele inspirierende Serien und Filme für die wir sonst ohnehin zu wenig Zeit finden.

Hier also eine kleine Liste mit ein paar meiner Favoriten gegen den drohenden Lagerkoller der nächsten Zeit. Und dazu ein paar, die jetzt auf meiner Liste für die nächsten Wochen stehen.

Los geht´s:

 

Life – Dennis Stock

Diese Bio von Dennis Stock (1928-2010), einem Fotografen für das Life Magazine, konzentriert sich auf seine Freundschaft mit dem Schauspieler James Dean (gespielt von Dane DeHaan). Mit Robert Pattinson in der Hauptrolle ist dies ein sehr persönlicher Film, der die Spannung zwischen dem Fotografieren von jemandem bei der Arbeit und der Behandlung als Freund aufzeigt. Zwei Dinge, die oft miteinander in Konflikt geraten können.

https://amzn.to/39Qngcl

 

Abstrakt 

Designer und Künstler zeigen ihre Arbeitsweise. Der Fotograf Platon zeigt wie er die Serie „Leaders of the World“ fotografiert hat. Mit großteil nur einer sehr weinwinkeligen Optik, einem Blitz und einem simplen Schirm hat er so eine der beeindruckendsten Portraitieren der Welt umgesetzt. Zeigt herrlich, mit welchen einfachen, simplen Methoden und purem Fokus auf den Menschen vor der Kamera in der Portraitfotografie gearbeitet werden kann und wie viel man damit erreichen kann.

https://www.netflix.com/at/title/80057883

 

Helmut Newton – Frames from the Edge

Helmut Newton (1920-2004) ist für seine erotischen Bilder von großen, blonden und großbusigen Frauen bekannt. Er ist einer der ikonischsten Namen in der Geschichte der Mode- und Werbefotografie. Dieser Dokumentarfilm, der in den Sechzigern des Deutsch-Australiers gedreht wurde, begleitet ihn über Dreharbeiten in LA, nach Paris, Monte-Carlo und Berlin. Es ist ein durchgehend lustiger Tummelplatz und nimmt das Thema nie zu ernst; tatsächlich ist es ebenso ein Dokument der knalligen Exzesse der Modeindustrie der 1980er Jahre wie ein aufschlussreicher Blick hinter die Linse eines Fotografen.

 

Home

Yann Arthus-Bertrand zeigt sensationelle Bilder unserer Erde. Bedarf keiner weiteren Worte. Einfach die Bilder genießen.

 

Annie Leibovitz – Life through a lens

Der Film von ihrer Schwester Barbara Leibovitz zeigt auf eindrucksvolle Weise die Arbeit und das Schaffen von der Fotografin Annie Leibovitz. Zahlreiche Prominente Motive und Wegbegleiter kommen dabei zu Wort.

https://amzn.to/38QlTcy

 

 

Richard Avedon – Light and Darkness

Richard Avedon (1923-2004) war ein Porträtfotograf, der in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Welt der Mode- und Werbefotografie revolutionierte. Diese solide Dokumentation aus der PBS-Serie „American Masters“ führt Sie mit Hilfe von Interviews, Kommentaren von Prominenten und Originalaufnahmen durch sein Leben und seine Karriere. Zu den Höhepunkten gehören Avedons Geschichten darüber, wie Marilyn Monroe stundenlang in seinem Studio „frei tanzte“ und wie Charlie Chaplin ihn 1952 aus heiterem Himmel anrief und zu einem Besuch vorbeikam.

 

Das Salz der Erde

In den letzten 40 Jahren war der brasilianische Fotograf Sebastjo Salgado auf der ganzen Welt unterwegs. Das Salz der Erde ist eine Dokumentation über Salgados Leben und Werk in der Co-Regie von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado. Internationale Konflikte, Kriege, ihre Folgen, Hungersnöte usw. Sind die Motive seiner Reportagen. Die Fotos sind beeindruckend, ebenso wie das Schaffen und Leben Salgados.

https://amzn.to/3d0ZLiK

 

Smoke

Auggie (Harvey Keitel) ist Besitzer von 4000 Fotografien aus New York. Alle seine Fotos haben ein und das selbe Motiv aus der exakt gleichen Perspektive um die selbe Uhrzeit. Auge ist Besitzer eines Tabakwarenladens und fotografiert die Kreuzung vor seinem Geschäft in Brooklyn. Sehr beeindruckende Darstellung über Achtsamkeit, den Moment und die unterschiedlichen Geschichten die sich an ein und der selben Stelle täglich abspielen.

https://amzn.to/2IOiS1Y

 

Finding Vivian Maier

Für Streetphotography Liebhaber. Vivian Maier hat späte Berühmtheit erlangt, nachdem der 26 Jahre alten Makler John Maloof auf einer Auktion einen Koffer voller Negative ersteigert hat. Der Film zeichnet den Weg von Maloof, wie er zu dem kleinen Schatz gelangt, Fotos entwickeln lässt und sich auf die Reise begibt, um herauszufinden, wer Vivian Maier war.

https://amzn.to/39QwJAD

 

Bill Cunningham New York

Bill Cunningham (1929-2016), ein Modefotograf für die New York Times, war weit und breit für seine Schnappschüsse und Straßenfotos bekannt. Dieses Profil zeigt ihn bei der Arbeit im Studio, im Büro und zu Hause und enthält Interviews mit Freunden und Themen wie Tom Wolfe, David Rockefeller, Brooke Astor und Anna Wintour von der Vogue. Voller Spaß und Witz ist dies ein erbaulicher Film, der Cunninghams tiefe Leidenschaft für seine Berufung perfekt verkörpert.

 

Peter Lindbergh – Women’s Stories

Der Dokumentarfilm PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES von Jean Michel Vecchiet zeigt die außergewöhnliche Geschichte eines Mannes, der zu den größten Fotografen des 20. Jahrhunderts zählt. Neben außergewöhnlichen Einblicken in seine tägliche Arbeit erzählt der Film eine sehr persönliche und emotionale Lebensgeschichte, die grundlegende Fragen aufwirft: Wie und warum wird man zum Künstler? Woher kommt diese kreative Kraft, die jeder Logik trotzt undsich der Analyse widersetzt?

https://dcmworld.com/portfolio/peter-lindbergh-womens-stories

 

 

Master of Photography

Internationaler Fotografie Wettbewerb auf Sky

https://masterofphotography.tv/de/episoden/

 

The Bang Bang Club

Bang-Bang Club nannte man die vier Kriegsfotografen Greg Marinovich, Kevin Carter, Ken Oosterbroek und João Silva. Ihre erschütternden Bilder, die die blutigen letzten Tage weißer Herrschaft in Südafrika dokumentierten, gingen um die Welt. Schonungslos zeigten sie die grauenvollen Auswirkungen der Apartheid. Immer auf der Suche nach der Wahrheit – und den besten Motiven.

https://amzn.to/3aQnAYI

 

Kodachrome

Ein Musiklabel-Chef will seinem Vater, einem Fotografen, einen letzten Wunsch erfüllen und fährt mit ihm quer durchs Land, um einen Kodachrome-Film entwickeln zu lassen.

https://www.netflix.com/at/title/80216834

 

Fur – Ein imaginäres Portrait von Diane Arbus

in US-amerikanisches Filmdrama des Regisseurs Steven Shainberg aus dem Jahr 2006. Das Drehbuch von Erin Cressida Wilson beruht auf dem Buch Diane Arbus: A Biography von Patricia Bosworth. Die Hauptrolle spielte Nicole Kidman.

Magnum Photos

Magnum Photos ist eine der angesehensten Fotografen Agenturen der Welt. 1947 gegründet – unter anderem von Henri Cartier-Bresson, ermöglichte diese Agentur Fotografen jenseits der konventionellen Fotografie der damaligen Zeitschriften zu arbeiten. Diese Dokumentation beobachtet Magnum Fotografen beim Einsatz.

 

Damit sollten mal ein paar Tage abgedeckt sein.
Bei Bedarf wird die Liste demnächst noch erweitert 😉
Teile deine liebsten Filme, Dokus und Serien für Fotografen gern in den Kommentaren:
  • Kai sagt:

    Noch ergänzend dazu: „The decisive Moment“ – Henry Cartier Bresson – ein eindrucksvolles Portrait des Künstlers und seinem fotografischen Umfeld. Hat mich sehr inspiriert und beeinflusst! VG

  • My top 3:
    Finding Vivian Maier
    Das Salz der Erde
    Peter Lindbergh – Women’s Stories

  • Andre sagt:

    Tolle Zusammenstellung. Aber ein Film fehlt definitiv: War Photographer mit James Nachtwey. Sehr beeindruckend, wenn auch sehr bedrückend.

  • >
    3.9K Shares
    Teilen3.9K
    Teilen
    Twittern
    Pin7
    WhatsApp