Body oder Objektiv, was ist wichtiger

Frage:
Kann ich deiner Meinung nach beim Fotografieren selbst schon so gravierende Fehler machen, oder ist mal ein Erweitern meiner Ausrüstung angesagt? Lohnt sich bei der 700D eine wirklich gute Optik? Was wären die nächsten lohnenden Investitionen, um meine Ergebnisse zu verbessern bzw. um auch bei weniger optimalen Bedingungen (Licht) gute Fotos zu bekommen? So, jetzt war ich mal lästig genug 🙂 Liebe Grüße, Roman

Kurz – ja, es gibt durchaus einige Fehlerquellen an denen das Schärfeproblem liegen kann. Wie gesagt, um genau zu wissen WIE gravierend das Problem ist, schick mir am besten mal ein Beispielbild in voller Auflösung.

Zur Frage ob sich eine gute Optik bei der 700D lohnt – Eine gute Optik lohnt sich IMMER! Ich empfehle prinzipiell zuerst die Objektivpalette zu erweitern und erst dann einen neuen Kamerabody zu kaufen. Ein gutes Objektiv mit günstigem Body bringt immer bessere Ergebnisse, als ein teurer Body mit einer günstigen Optik.

Wenn du deine Objektivpalette vom 18-55 Standardobjektiv weg erweitern willst, würd ich als erstes ein 50/1.8 oder – je nach Budget – 50/1.4 empfehlen. Beides sehr gute Objektive mit fantastischem Preis/Leistungsverhältnis und sehr guter Lichtstärke.

Generell würd ich aber immer zuerst dazu raten zu lernen und erst dann in Ausrüstung zu investieren. Wer fotografieren kann, kriegt auch mit einer kleinen und günstigen Ausrüstung schöne Fotos hin, umgekehrt hilft eine teure Ausrüstung relativ wenig, wenn man nicht damit umgehen kann. Blogs von Fotografen lesen, Tutorial Videos schauen, oder auch gern meinen Onlinekurs kaufen, es gibt viele Methoden und Möglichkeiten zu lernen. Du wirst sehn, es macht dann auch viel mehr Spass, wenn der Frust mal etwas nachlässt 😉

>
0 Shares
Teilen
Teilen
Twittern
+1
Pin