Teleobjektive und Hochzeitsfotografie

Frage:
Wenn du für zB Hochzeitsreportagen ein Tele anschaffen müsstest, welches würdest nehmen 200er-Zoom, oder 300er-Zoom, oder 400er-Zoom?

Ich bin bei Hochzeiten (auch wenn ich nur selten Hochzeiten fotografiere) kein großer Freund von Teleobjektiven. Ich nehme zwar mein 70-200 immer mit, pack es aber nicht gezwungener Maßen auch aus. Das hat mehrere Gründe.

Zum einen finde ich, zu viel Tele schafft eine zu heftige Distanz bei Hochzeitsfotos. Weitwinkeligere Optiken zwischen 24mm und 50mm schaffen dagegen mehr Nähe in den Bildern. Man spürt die Stimmung und die Menschen einfach besser mit kürzeren Brennweiten, als mit einem 200mm Tele oder noch länger. Nicht falsch verstehen, natürlich finde ich ein Hochzeitsfotograf sollte so unauffällig wie möglich arbeiten und nicht ständig den Menschen mit der Linse vorm Gesicht rumfuchteln. (Dazu gehört übrigens auch, dass Blitzen in der Kirche tabu ist) Aber da läßt sich aus meiner Erfahrung ein guter, diskreter Mittelweg auch mit kürzeren Brennweiten finden. Wenn ich eine Hochzeit fotografiere hab ich die Erfahrung gemacht, dass mindestens die Hälfte der anwesenden Gäste danach überrascht ist, dass da überhaupt ein Fotograf war. Ein großes Kompliment finde ich 🙂

Womit wir auch schon beim zweiten Grund wären, warum ich ungern ein großes Teleobjektiv bei einer Hochzeit verwenden würde. Eben wegen seiner Größe. Bei Sportevents sind diese riesigen langen Röhren kein Problem, da kann man schön am Fußballfeldrand um die Wette posen. Diskretion fällt mit kleineren Linsen erheblich leichter als mit solchen Geräten. Außerdem, wenn dich die Fotografie-Interessierten Gäste damit erwischen, kommst du mal länger nicht zum Arbeiten 😉

Für Portraits von den Besuchern und ein paar unauffälligen Bildern von etwas weiter weg reicht mir bei Hochzeiten als längste Brennweite meistens das 85/1.2 völlig aus. Das bringt sehr schöne weiche Unschärfe im Hintergrund und ist trotzdem noch in einer greifbaren Nähe um nicht komplett unnahbar zu werden. Und das kostet auch nicht mehr als die sündhaft teuren langen Rohre 😉

Teilen
Teilen
Twittern
+1
Pin
>