Werdegang

Frage:
Hier mal eine Frage zu deinem Werdegang. Wie hast du angefangen dir Kunden, regelmäßige Aufträge aufzubauen? Hast du dir durch freie Shootings ein Portfolio aufgebaut? Hast du Leute angeschrieben, angequatscht die du interessant gefunden hast? ZB Promis angeschrieben um sie in dein Portfolio zu bekommen? Wie hast du dir deinen jetzigen Status als Fotograf erarbeitet?

Ich hab eine sehr ähnliche Frage hier schon mal beantwortet.
Zu den Promis noch – ich hab nur ein mal bisher Prominente Menschen angeschrieben um sie zu portraitieren, das war für die Movember Portraits. Generell bin ich kein großer Freund davon, prominente Gesichter oder (halb)nackte Frauen die ganze Arbeit eines Fotografen machen zu lassen. Natürlich sind das die zwei Arten von Fotos die einem vermutlich am schnellsten helfen können einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen, aber davon halte ich äußerst wenig.

Gute Fotografen bekommen auch Aufträge in ihrer Preisklasse und können davon leben ohne selbst ein “Promi” zu werden. Ich glaub das sind 2 sehr unterschiedliche Zugänge zum Thema Fotografie. Ich hatte nie vor ein “Starfotograf” oder selbst ein Promi zu werden und ich würd das auch weiterhin gerne halbwegs vermeiden.

Wenn ich Interviews habe, dann möchte ich gern über Fotografie reden oder über das Projekt um das es geht und nicht über Promiklatsch 😉

Der Rest ist viel Arbeit die aber auch Spass macht, hier gehts zu der anderen, sehr ähnlichen Frage in der ich das ausführlich beantwortet habe.

>
Teilen
Teilen
Twittern
+1
Pin