Wohin mit dem zweiten Auge

Frage:
Was empfiehlst du? Das Auge mit dem man NICHT durch die Kamera schaut offen halten, oder schließen? Hat eine Variante besondere Vorteile, oder ist es egal?

Ich glaub nicht, dass es da ein Richtig oder Falsch geben kann. Ich hab gern das zweite Auge offen wenn ich Reportage oder – selten aber doch – Hochzeiten fotografiere. Da ists dann doch ganz praktisch zu sehen was rundherum passiert und schneller reagieren zu können.

Im Studio hab ich das zweite Auge meistens zu damit ich mich ganz auf das was im Sucher passiert konzentrieren kann. Ich würd darüber ehrlich gesagt einfach garnicht erst nachdenken, das spielt sich ganz von allein ein denk ich.

Teilen
Teilen
Twittern
+1
Pin
>